EU-BKF | BKrFQG News

Mautänderung: Neue Regelung ab 01.10.2015

(21.08.2015) Ab dem 01.10.2015 ändert sich das Mautgesetz. Lesen Sie hier, welche neuen Regelungen zum Stichtag in Kraft treten.

Änderung Nr. 1: Maut auch für 7,5 Tonner

Ab dem 1. Oktober 2015 sind folgende Fahrzeuge zur Güterbeförderung mautpflichtig:

  • Lkw ab 7,5 t zG und
  • Fahrzeugkombinationen ab 7,5 t zG


Bislang wurde lediglich bei Fahrzeugen ab 12 t zG Maut erhoben.

Beispiele:
Ein Lkw (6 t zG) mit einem Anhänger (2 t zG) ist auf Autobahnen ab sofort mautpflichtig. Bei einem Lkw mit 6 t zG ohne Anhänger besteht keine Mautpflicht auf Autobahnen.


Änderung Nr. 2: Neue Mautsätze

Grundsätzlich gilt: Die Höhe der Maut ist abhängig von der Schadstoffklasse des Motorwagens, der Anzahl der Achsen und der Anzahl der gefahrenen Kilometer.
Konkret beträgt die Maut je Kilometer für einen Lastzug mit 5 Achsen ab 01.10.2015:

  • 13,5 Cent bei der Schadstoffklasse EURO 6 (zuvor 13,1 Cent)
  • 15,6 Cent bei der Schadstoffklasse EURO 5 (zuvor 15,2 Cent)
  • 21,8 Cent bei der Schadstoffklasse EURO 1 (zuvor 21,4 Cent)



Änderung Nr. 3: Maut auf Bundesstraßen

Eine weitere umfangreiche Neuerung ist bereits in Kraft getreten: Seit 01.07.2015 wird zusätzlich auf ca. 1.100 km Bundesstraßen Maut erhoben.

Hier sind einige Merkmale mautpflichtiger Bundesstraßen:

  • Zwei oder mehr Fahrstreifen je Fahrtrichtung
  • Baulich oder durch Mittelstreifen getrennte Fahrbahnen
  • Anbindung an eine Autobahn
  • Ohne Anbindung an eine Autobahn mindestens 4 km Länge


Ortsdurchfahrten sind immer ausgenommen.

Eine Liste aller mautpflichtigen Bundesstraßen finden Sie unter www.mauttabelle.de.