EU-BKF | BKrFQG News

Foto: (c) Joachim Wendler - Fotolia.com
Die Fördermittel für Aus- und Weiterbildung sollen 2011 voll ausgeschöpft werden, Foto: (c) Joachim Wendler - Fotolia.com

Förderprogramm „Aus- und Weiterbildung“ wird ausgeschöpft

(07.07.2011) Das Bundesverkehrsministerium geht davon aus, dass bis Ende 2011 erstmals mit einem vollständigen Mittelabfluss aus den Fördertöpfen „Aus- und Weiterbildung" und „De-Minimis“ an die Güterkraftverkehrsunternehmen zu rechnen ist.

Eine Ministeriums-Sprecherin sagte kürzlich gegenüber der Zeitschrift „VerkehrsRundschau“, entscheidend für diesen Mittelabfluss werde aber sein, „dass von den Antragsstellern zeitnah bearbeitungsreife Verwendungsnachweise vorgelegt werden". Der Unterschied zwischen dem beantragten und nachgewiesenen Fördervolumen ist nach Aussagen der Sprecherin „teilweise erheblich".

Wie die VerkehrsRundschau (http://www.verkehrsrundschau.de/) weiter berichtet, stehen dem Güterkraftverkehrsgewerbe im Haushalt 2011 für das Förderprogramm „Aus- und Weiterbildung“ rund 85 Millionen Euro zur Verfügung und für „De-Minimis“ rund 303,5 Millionen Euro.