EU-BKF | BKrFQG News

Peter Schlißke, ACADEMY Fahrschule PIF (li.), und Christian Laakmann, Dialog-Bildungszentrum Nottuln (re.)

Eigenständig Üben - ohne Stress und Druck

(11.09.2018) Sie möchten wissen, wie der Lkw-Simulator bei den Ausbildern ankommt? Lesen Sie hier, welche Erfahrungen unsere Kunden mit dem Simulator gemacht haben.

„Der Einsatz des Simulators macht sich deutlich positiv bemerkbar. Die Schüler lernen leichter und ohne Stress. Dann folgen die Fahrübungen im Lkw. Auch die Prüfer sind begeistert: Nach dem Üben am Lkw-Simulator klappt das Rückwärtsfahren in der Prüfung meist ohne Korrektur. Zudem konnten wir durch den Einsatz des Simulators die Fahrzeugkosten reduzieren. Und unsere Fahrlehrer können sich auf andere Ausbildungsteile fokussieren, während Ihnen der Simulator einen Teil der Grundausbildung abnimmt.“

Peter Schlißke, Fahrschulinhaber, ACADEMY Fahrschule PIF

 

„Mit dem Lkw-Simulator vom Verlag Heinrich Vogel haben wir eine neue Lernform in unser Ausbildungskonzept integriert. Die ersten Übungsstunden mitsamt Rückwärtsfahren und Rangieren absolvieren unsere Schüler jetzt auf dem Lkw-Simulator. Die Schüler lernen die Abmessungen des Fahrzeugs kennen, insbesondere beim Abbiegen, und wie sie die Fahrspur halten. Am Lkw-Simulator können sie das ganz eigenständig üben, ohne Stress und Druck. Wir wiederum sparen uns Sprit- und Verschleißkosten und konnten die Schäden an den Fahrzeugen reduzieren.“

Christian Laakmann, Fahrlehrer, Dialog-Bildungszentrum Nottuln