EU-BKF | BKrFQG News

(c) Gina Sanders/Fotolia

Beschleunigte Grundqualifikation: IHK ändert Bewertung der schriftlichen Prüfungsaufgaben

(06.12.2018) Was die Hintergründe der Änderung sind und wie die Bewertung der IHKs zukünftig aussehen wird, haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

Auf dem Fahrlehrerkongress wurde eine Änderung der schriftlichen Prüfung zur Beschleunigten Grundqualifikation angekündigt, die ab März 2019 in Kraft treten soll. Die Industrie- und Handelskammern haben bis Ende des Jahres Zeit, ihre Satzung anzupassen, um eine Rechtsgrundlage für die Veränderung zu schaffen

Hintergrund der Satzungsänderung ist, dass eine Rechtsgrundlage geschaffen werden soll, mit der der Anteil der maschinenauswertbaren Fragen in der Prüfung zum Erwerb der Grundqualifikation der Fahrer/Fahrerinnen im Güterkraft- und Personenverkehr erhöht werden kann. Geplant ist, den prozentualen Anteil der Multiple Choice Fragen auf 70% zu steigern. Der Anteil der offenen Fragen beträgt damit zukünftig nur noch 30%. Bisher war die Verteilung 50:50.

Waren die Fragen bisher ausschließlich Single Choice Fragen mit nur einer richtigen Antwortmöglichkeit, so sollen es nun Multiple Choice Fragen werden. Laut Aussage der IHK werde es zukünftig  in der Regel 2 richtige Antworten aus 5 Auswahlmöglichkeiten geben. Entsprechend steigt die Punktzahl für die Multiple Choice Fragen mit mehreren richtigen Antworten an.

Im Herbst 2019 werden die Ergebnisse des neuen Prüfungsformats durch die IHK ausgewertet. Wenn sich dadurch die Ergebnisse nicht verschlechtern, kann sich die IHK vorstellen, komplett auf Multiple-Choice Fragen umzusteigen. Das hätte den Vorteil, dass eine schnellere Auswertung und eine schnellere Rückmeldung der Ergebnisse möglich wären.

Selbstverständlich werden wir unsere Lernmedien zur beschleunigten Grundqualifikation entsprechend der geplanten Satzungsänderung rechtzeitig anpassen. Sobald es konkrete Neuigkeiten zum Thema gibt, werden wir Sie in unserem EU-BKF Newsletter informieren.