EU-BKF | BKrFQG News

Bedeutung der FEV-Änderung für Klassen C1 und C1E

(17.02.2017) Besonders für Inhaber der Klassen C1 und C1E haben die FEV-Änderungen von Ende 2016 weitreichende Folgen.

 

ACHTUNG:

  • Wurden diese Fahrerlaubnisklassen bisher bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres befristet, werden sie jetzt nur noch für 5 Jahre erteilt. Danach werden sie mit bestandener Gesundheitsprüfung für weitere 5 Jahre verlängert.

  • Wichtig: zunächst galt dies auch rückwirkend für alle ab dem 19. Januar 2013 neu erteilte Fahrerlaubnisse. Dieser Beschluss wurde jedoch revidiert.

Im aktuellen Verkehrsblatt (3/2017 S. 125) wurde die Begründung zur Änderung des §23 Absatz 1 Satz 2 wie folgt korrigiert.:

„Mit dieser Regelung werden die Vorgaben von Artikel 7 Nummer 2b der Richtlinie 2006/126/EG für Fahrerlaubnisse, die nach dem Inkrafttreten dieser Verordnung erteilt werden, wortgetreu umgesetzt.“

 

Das bedeutet für Sie:

Wurde Ihre Fahrerlaubnisklasse vor dem 28.12.2016 erteilt, so gilt Ihre Fahrerlaubnis für die Klassen C1 und C1E auch weiterhin bis zum 50. Lebensjahr.

Wurde Ihre Fahrerlaubnisklasse ab dem 28.12.2016 erteilt, so ist diese auf 5 Jahre befristet.